Skip to main content

Infoportal

Die Autobranche in Zeiten der Corona Krise 

Die Krone Krise hat die Autobranche richtig erfasst. Menschen müssen zu Hause bleiben, sie können nicht mehr arbeiten das heißt mit den Autos fahren Sie nicht mehr. in diesen unsicheren Zeiten kommt auch keiner auf die Idee ein Auto zu kaufen, denn wer weiß, ob morgen mein Arbeitsplatz noch vorhanden ist oder nicht. in vielen Firmen wurden bereits Kurzarbeit angemeldet, viele Mitarbeiter müssen mit Lohneinbußen rechnen, und da steht das Auto dann als  letztes auf der Liste. die Autobranche ist schon seit einiger Zeit in einer Talfahrt. denn Umweltaktivisten möchten am liebsten Verbrennungsmotoren aus der Welt schaffen. Die deutsche Autoindustrie hat versucht in den letzten Jahren aufzuholen in Bezug auf Alternative wie akkuantrieb oder Brennstoffzellen. Spezialisten bei Bußgeld und Verkehrsstrafsachen in Berlin

 durch die Krise sehen viele Unternehmen ihre Existenz gefährdet, das heißt auch sie werden kurzfristig keine neuen Fahrzeuge anschaffen, solange sie nicht wissen wie es weitergeht. Niemand weiß im Moment genau wie lange die anhalten wird, wie lange diese Ausgangssperre für die Menschen gelten würde.  all das verursacht Verunsicherung bei allen Parteien. Deshalb stehen den Automobilkonzernen sehr harte Zeiten entgegen. Anwälte bei Fahrerflucht in Berlin

 Der Ölpreis befindet sich auf einem historischen Tiefpunkt seit dem Jahr 2002, zuletzt lag der Preis bei etwa 25 $ pro Barrel Rohöl. 

 Länder wie Russland oder Saudi Arabien alle werden von dieser Krise erfasst, früher waren sie Nutznießer der  der hohen Ölpreise, aber diese Krise wird auch dort diesen Ländern gewaltig entgegen treten. In den Vereinigten Staaten von Amerika, wo das Fracking Modell in den  in den letzten Jahren deutlich dazu führte dass Amerika mehr Öl produzieren konnte, wird auch durch diese Krise sehr stark gebeutelt werden die Frage bleibt ob diese Industrie überhaupt noch Öl fördern könnte, denn bei den Preisen wird es kaum möglich sein noch mehr Geld zu verdienen. es bleibt also spannend für alle, wie es in den nächsten Wochen und Monaten weitergeht. Rechtsanwälte Dr. Breuer Verkehrsrecht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.